AUFMERKSAM REISEN
Afrika,  Lieblingsquartiere,  Reiseblog,  Weltreise

SÜDAFRIKA: „In Awestays“ in Kapstadt

Die Campstreet 34 in Kapstadt ist aktuell unser Zuhause auf Zeit. Über airbnb haben wir für vier Wochen ein kleines Studio bei „In Awe Stays angemietet und fühlen uns hier extrem wohl.

Etwas ungewohnt ist es für uns natürlich schon noch, einen ganzen Monat zu zweit auf knapp 20 qm zu leben. Aber das Studio ist praktisch aufgeteilt, schön eingerichtet, hat jeden Morgen Sonne auf der kleinen Terrasse und einen Zugang zum großen Garten.

Eingangsbereich von InAweStays in Kapstadt in Südafrika
Freundlich: Der Eingangsbereich zu unserem Studio in Kapstadt.

 

Blick in ein Studio von InAweStays in Kapstadt in Südafrika
Mobil: Die Küchenzeile ist auf Rollen und lässt sich hin und her schieben.

 

Blick in ein Studio von InAweStays in Kapstadt in Südafrika
Großzügig: Den wunderschönen Garten dürfen alle Gäste nutzen.

 

Ein weiterer Pluspunkt: Die beiden Besitzer*innen Doreen und Meyer (das ist hier ein Vorname), sind ein ausgesprochen nettes Ehepaar und haben viele tolle Tipps für uns.

WAS DU HIER ENTDECKEN KANNST:

Cooles Studio in Kapstadt

Und dann ist da noch die absolut perfekte Lage. Wir gehen aus der Tür heraus, einmal um die Ecke – und sind in einer der coolsten Straßen von ganz Kapstadt: In der Kloof Street, die in die Long Street übergeht – beide Straßen voll mit kleinen Cafés und netten Läden. Ein Volltreffer gleich zu Beginn!

AUFMERKSAM REISEN

Lust bekommen?

Solltet Ihr irgendwann mal nach Kapstadt kommen, könnt Ihr das Studio oder eine der anderen Wohnungen von Doreen und Meyer über Airbnb buchen: https://www.airbnb.de/rooms/123012

Willst Du mehr entdecken?

Dann trage Deinen Namen ein und erhalte automatisch unsere neuen Blog-Beiträge.

Wir senden Dir keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Hallo, ich bin Elke - und habe schon immer von einer Weltreise geträumt. Im April 2016 war es dann soweit: Zusammen mit meinem Mann Wolfgang bin ich 19 Monate am Stück durch Afrika, Asien, Australien und Amerika gereist und habe dabei viel Neues entdeckt. Zum Beispiel, dass ich als freiberufliche Texterin überall arbeiten kann, wo es WLAN gibt. Wir leben jetzt zwar trotzdem wieder in Deutschland, haben aber den Wohnort und so manche Perspektive gewechselt.

%d Bloggern gefällt das: