Reiseziele nach Corona

Reisen nach Corona? Irgendwann wird es hoffentlich wieder möglich sein - und deshalb empfehlen wir ein paar unserer Lieblingsziele.

  • SCHWEIZ: Stille genießen im Tessin

    Es knirscht. Wolfgang läuft vor mir auf dem schmalen Wanderweg – und bei jedem Schritt, den er geht, höre ich die Steinchen unter seinen Schuhen. Sonst nichts. Denn hier oben auf dem Monte Lema ist es paradiesisch ruhig. Wie ich diese Stille im Tessin genieße! Schon am ersten Abend in der Casa Santa Stefano in Miglieglia bin ich unglaublich entspannt…

  • PATAGONIEN: Sehnsuchtsorte am Ende der Welt

    „Warum – und das ist nicht nur meine spezielle Sicht – ergreift dieses abweisende, öde Land so von mir Besitz? (…) Ich kann meine Empfindungen nur schwer erklären. Aber es mag daran liegen, dass hier der Einbildung volle Freiheit gegeben ist.“ (Charles Darwin) Was Charles Darwin rückblickend auf seine Reise durch den äußersten Süden Patagoniens – und damit der Südspitze…

  • 19 Monate auf Weltreise: Airbnb in Kérkira

    KORFU: „Keramidia House“ in Kérkira

    Eine sehr entspannte leichte Woche haben wir gerade in Kérkira, der „Metropole“ Korfus, verbracht. Mitten in der Altstadt liegt die schöne große Wohnung, die wir über airbnb gemietet haben.  Nach zwei Wochen Boot – wo es durchaus eng und nicht immer komfortabel ist – haben wir uns auf Korfu eine sehr schicke und große Wohnung gegönnt. Bei airbnb wird sie als „Architect Old Town…

  • BOLIVIEN: Das weiße Meer – der Salar de Uyuni

    Mit mehr als 10.000 Quadratkilometern ist er der größte Salzsee der Welt. Und, da er auf einer Höhe von 3.650 Metern liegt, auch der höchstgelegene. Vor circa 10.000 Jahren ist hier ein See ausgetrocknet, der keinen Abfluss hatte. Zurück blieb eine Salzpfanne, deren Kruste bis zu 220 Meter dick ist. Dem nächstgelegenen Uyuni, einer staubige Wüstenstadt im bolivianischen Hochland, verdankt…

  • CHILE: Atemberaubende Atacamawüste

    Atemberaubend in vielerlei Hinsicht ist unsere Woche in der Atacamawüste im Norden von Chile: Zunächst ist da die Landschaft, die weit und malerisch und atemberaubend schön ist. Dann ist da die Luft, die ziemlich dünn ist und mir wortwörtlich bisweilen den Atem raubt. Und schließlich gibt es in der trockensten Wüste der Welt noch ein ganz besonderes Erlebnis für uns: Einen Regentag, der uns am nächsten Morgen einen Blick auf schneebedeckte Vulkane…

  • AUSTRALIEN: Wo die wilden Wombats wohnen

    In der Abenddämmerung kommen sie auf den Campingplatz und grasen friedlich vor sich hin. Rund herum stehen Touristen wie wir mit gezückten Kameras, um diesen besonderen Gast zu fotografieren: Wombats. Sie sind eine der vielen Tierarten, die es nur auf dem australischen Kontinent und sonst nirgends in der Welt gibt. Grasende Wombats Auf dem gelben Verkehrsschild, das vor „wildlife ahead“ warnt, sehen…

  • SRI LANKA: Wo der Ceylon-Tee wächst

    Sie kommt fast pünktlich, die betagte Dame. Und sie kündigt sich schon von weitem hörbar an: Die alte Eisenbahn, deren schwere Diesellocks gerne Frauennamen tragen und die die Hauptstadt Colombo seit den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts mit dem Hochland von Sri Lanka – wo der Ceylon-Tee wächst – verbindet. Die erste Bahnstrecke wurde schon 1864 von den britischen Kolonialherren…

  • INDIEN: Kultur pur im „Golden Triangle“

    Vier Monate und einen Tag sind wir nun unterwegs. Und bisher haben wir vor allem tolle Landschaften, wilde Tiere und das wunderschöne Kapstadt gesehen. Sehr kurz kam dagegen die Kultur, doch unser Aufenthalt in Delhi ist der Wendepunkt. Fast jeden Tag besuchen wir in der indischen Hauptstadt eines der zahlreichen Kulturdenkmäler – und in den letzten drei Tagen waren wir…

  • SÜDAFRIKA: „Genuss pur“ in den Winelands

    Seit gut einer Woche ist unsere Freundin Heike in Südafrika. Wir freuen uns sehr über diesen Besuch und zeigen ihr unsere Lieblingsplätze in Kapstadt und Umgebung. Dazu gehören ohne Zweifel die Winelands, so dass wir uns einen Wagen mieten und mit Heike nach Stellenbosch und Franschhoek zu einer „Genuss-pur-Tour“ aufbrechen. Stellenbosch liegt nur knapp 40 Auto-Minuten von Kapstadt entfernt uns ist eine quirlige Universitätsstadt mit…

  • Blick aus einer Cessna über die Wüste Namib

    NAMIBIA: Mit der Cessna über die Namib

    Ein wenig aufgeregt bin ich ja schon als wir am Sonntag um 16.30 Uhr zum kleinen Flugplatz mitten in der Wüste Namib fahren. Unser Fahrer ist gleichzeitig auch unser Pilot – und die kleine Cessna, mit der wir fliegen, steht schon auf dem Rollfeld für uns bereit:   „Sunset-Flight“ mit der Cessna von „Desert Air“ Insgesamt sind wir fünf Personen, die den…